Wolfgang Peer übergibt den Dirigentenstab!

Als Kapellmeister Wolfgang Peer den Dirigierstab beim diesjährigen Wunschkonzert zum Einsatz für das letzte Konzertstück erhob, erreichte die Veranstaltung ihren Höhepunkt: Obmann Josef Präsoll bat um eine Unterbrechung und verkündete, dass Kapellmeister Wolfgang Peer nach 36 Jahren den Taktstock heute an seinen Nachfolger übergibt. Bereits im Jahre 1969 hat der Wolferl mit dem Erlernen der Klarinette begonnen. Seinen Präsenzdienst hat er in der musikalischen Kaderschmiede der Militärmusik Steiermark absolviert, gleichzeitig die Ausbildung zum Kapellmeister im viersemestrigen Hochschullehrganges begonnen und im Jahre 1979 das Diplom zur Leitung von Blasorchestern erworben. Nach dem plötzlichen Tod von Hans Schwaiger wurde er ab dem Jahre 1980 zum Kapellmeister der Trachtenkapelle Tauplitz berufen. Der erfolgreichen Tätigkeit von Kapellmeister Peer verdankt die Trachtenkapelle Tauplitz eine große musikalische Aufwärtsentwicklung. Diese ermöglichte eine Tonträgeraufnahme im Jahre 1993 und gipfelte aufgrund der erfolgreichen Teilnahme an Marsch- und Konzertwertungen in der zweimaligen Verleihung des „Steirischen Panthers“ und der Robert Stolz Medaille. Die Gründung und langjährige Führung der „Tauplitzer Bauernmusik“ trägt seine Handschrift. Im Musikbezirk Bad Aussee war der Wolfgang 27 Jahre als Bezirkskapellmeister, bzw. Bezirkskapellmeister-Stellvertreter tätig.

Die Stimmung im Saal erlangte überschwängliche Emotionen als der Obmann und der designierte Kapellmeister Florian Edlinger an Wolfgang Peer die Urkunde mit goldenem Taktstock zur Ernennung zum Ehrenkapellmeister überreichten und er seinen altbewährten Dirigentenstab an Florian Edlinger übergab.

wunschkonzert-3

Musikanten und Publikum gratulierten, zum Teil mit feuchten Augen mit lang anhaltenden Standing Ovations. Sichtlich gerührt, mit Tränen in den Augen und leicht zitternd dirigierte der Wolfgang den letzten Konzertmarsch „Die Sonne geht auf“. Der Schlusstakt war kaum ausgeklungen als die nächste Überraschung folgte: Wolfgang Peer wurde für seine besonderen Verdienste um die Blasmusik mit dem Verdienstkreuz des österreichischen Blasmusikverbandes in Gold ausgezeichnet. Die Kapellmeister und Obmänner des Musikbezirkes Bad Aussee, die sogenannte KO-Musik stellte sich mit musikalischen Ständchen ein. LKpmStv. Adi Marold, Bezirksobmann Franz Egger, Bürgermeister Manfred Ritzinger und der Obmann des Kulturausschusses Klaus Neuper würdigten die Verdienste von Wolfgang Peer um das Blasmusikwesen. Die MusikkollegInnen bedankten sich beim scheidenden Kapellmeister mit einer Kristallglas Skulptur. Wolfgang Peer wird der Trachtenkapelle Tauplitz erfreulicherweise als aktiver Musiker der Kapelle erhalten bleiben.

wunschkonzert-2

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: