Das war das Wunschkonzert 2014

 

Mit dem traditionellen Wunschkonzert wurde am Sonntag, dem 30. November 2014 ein ereignisreiches Jahr musikalisch beschlossen. Obmann Alfred Schachner hieß in seinen Begrüßungsworten neben den vielen Besuchern als Vertreter des steirischen Blaskapellenverbandes Bezirkskapellmeister Ludwig Egger herzlich willkommen. Auch die Pfarrherren Anton Decker und Michael Unger, Bürgermeister Peter Schweiger, der Gemeindevorstand, Musikschuldirektor Milan Kopmajer und zahlreiche Musikfreunde der Nachbarkapellen genossen einen stimmungsvollen Konzertnachmittag.

Rudolf Gasperl, Kapellmeister der Grundlseer Musikkapelle führte als Sprecher mit Humor und Witz durch die Veranstaltung. Die Jugendkapelle unter der Leitung von Christina Hierzegger begeisterte das Publikum mit ihrem Auftritt. Zu Recht genossen die Jugendlichen die Beifallskundgebungen der Zuhörer mit leuchtenden Augen. Kapellmeister Wolfgang Peer hat einen interessanten musikalischen Mix zusammengestellt. Mit der Polka „Solo für euch“ zeigten Josef Pichler, jun. und Roland Peer Klarinettenbravour. Melodien aus „Phantom oft the opera“ von Lord Andrew Lloyd Webber stellten eine besondere musikalische Herausforderung dar. Selbst Unerfahrene in der Literatur von Musicals zollten diesem Stück begeisterten Beifall. Auch die Gesangsdarbietungen der Formation „Singquadrat“ der vier jungen Damen aus Lassing, bzw. Gaishorn quittierten die Konzertbesucher mit großem Applaus.

Im Rahmen der Veranstaltung wurden die Verdienste um die Blasmusik nachstehender Musikerinnen und Musiker mit Auszeichnungen gewürdigt: mit Ehrenzeichen in Silber-Gold und Gold wurden Alexander Sölkner und Markus Borchia für 15-jährige, Roland Peer für 25-jährige, Alfred Schachner, Oliver Vasold und Hans-Peter Hochreiner für 30-jährige, Karl Schachner für 40-jährige sowie Helmut Seebacher für 50-jährige aktive Vereinsmitgliedschaft ausgezeichnet.
Nach einer Pause wurde das Programm mit der Potpourri  „Was man in der Steiermark hört“ fortgesetzt. Leo Sölkner und Wolfgang Sölkner brachten darin feinfühlige Flügelhornsoli zu Gehör. Andreas Seebacher spielte auf der „Steirischen“ schmissig den in diesem Musikstück integrierten Steirer, der bravourös von der Tauplitzer Schab-Gruppe mit originell gesungenen Gstanzeln und Pascher-Einlagen ergänzt wurde. Mit dem Konzertmarsch „Ungarns Kinder“ und gewünschten Zugaben fand das Wunschkonzert 2014 den Ausklang.

Abschließend dankte der „Hausherr“ Bgm. Peter Schweiger allen Musikerinnen und Musikern für ihren Einsatz als wichtiger Kulturträger in der Gemeinde. Er zeigte sich, wie die übrigen Gäste auch, vom musikalischen Niveau sehr beeindruckt und versprach weitere persönliche Unterstützung.

Singquadrat

Singquadrat

20141130_Wunschkonzert-EhrungenIMG_1142 (2)

Text und Foto: Josef Präsoll

Advertisements
Veröffentlicht in Nachbericht. Leave a Comment »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: